Create a Myspace LED Scroller



  Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt

http://myblog.de/voll.fies

Gratis bloggen bei
myblog.de





den vater verlieren...

im november war alles noch gut, nach der operation hatten die ärzte gesagt er wird wieder gesund... mit der chemo wird alles abgetötet was krank macht.

und jetzt kaum ein viertel jahr später wird mir einfach so gesagt, das die chemo nicht angeschlagen hat und der ganze bauchraum verseucht ist mit metastasen. er wird sterben und keiner kann irgendwas dagegen tun. das einzige sind schmerzmittel das er nicht leiden muss.

wie soll man sowas akzeptieren? wir haben lange jahre gestritten, aber er ist doch trotzdem mein vater...  ich kann und will nicht zusehen wie er langsam stirbt... keiner kann mir noch sagen wie lange er noch am leben sein wird...

ich hab nie an gott oder dergleichen geglaubt... aber ich brauche hilfe und das sehr schnell...

gott, gib mir kraft das ich das durchstehe. allein schaffe ich das nicht...

6.2.11 15:58


Werbung


Haß ist besser als Kummer. Aber Liebe ist, verglichen mit Haß, ein farbloses Gefühl.
Nein! Liebe ist ein kraftvolles, farbenreiches, wunderbares und sich selbst vervielfältigendes Gefühl, und damit dem Haß in jeder Hinsicht überlegen!
14.12.08 18:18


innerlich zerrissen....


Ich sitze hier und denk an dich
Es zerreißt mich innerlich
Wir kannten uns nur kurz
Es passte alles und dann war einfach schluss
Ich frage mich was da war
Und wieso es nicht mehr ist
Die Gefühle waren da
Und dann kam dieser Riß

Du warst plötzlich undurchschaubar
Und damit komm ich nicht klar
Mein Magen ist seit tagen leer
Und es fällt mir nicht mal schwer

Ich war in deiner nähe
Und war doch so fern
Ich wollte dich berühren
Aber da war diese unsichtbar Wand
Ich wollte dich nur spüren
Doch du hast dich abgewannt

Einer seits warst du gefühlvoll
Und kaum später gefühllos

Ich konnte machen was ich wollte
Doch der Vergleich war da
Ich frag mich was das sollte
Denn ich bin nicht verstellbar

Wir wollten alles teilen
Doch dann kamen Gründe die ich nich versteh
Vielleicht las ich nicht zwischen den Zeilen
Aber es tut nur unheimlich weh
30.10.07 18:16


Träume, was Du träumen möchtest gehe, wohin Du gehen möchtest
sei wer Du sein möchtest, denn Du hast nur ein Leben und eine Chance,
die Dinge zu tun, die Du tun möchtest
15.1.07 02:58


ich versuche nicht andere nachzumachen ...
zu sein wie andere es wollen !
die Persönlichkeit macht einen Menschen aus !
Menschen die nur mitläufer sind ...
haben keine eigene Idenität ...
15.1.07 02:57


was geht?

Das Gefühl von 1000 Nadeln,
in deinen Kopf gesteckt.
Ein Feuer vor deinen Augen,
das unauslöschbar brennt.
Und du weißt nicht warum,
du weißt nicht woher,
die Suche nach der Antwort fällt so schwer.

Du redest von 1000 Nadeln,
die dein Herz so quälen.
Von Psychiatern, die nicht wissen,
was sie dir erzählen.
Und dieser Schmerz kommt und geht,
wie es ihm gefällt.
Und du spürst, dass du den Druck
nicht mehr lang aushältst.

Komm, wirf dir ein paar Tabletten ein
und alles ist wieder gut.
Merkst du nicht, wie du uns langweilst
mit deiner Depression?
Komm, wirf dir ein paar Tabletten ein,
damit du wieder funktionierst.
Hör auf mit deinem Hilfeschrei,
der die anderen hier nur stört!

Und dieser Schmerz kommt so oft wieder,
wie es ihm gefällt.
Und du spürst, dass du den Druck
nicht mehr lang aushältst.

Komm, wirf dir ein paar Tabletten ein
und alles ist wieder gut.
Merkst du nicht, wie du uns langweilst
mit deiner Depression?
Komm, wirf dir ein paar Tabletten ein,
damit du wieder funktionierst.
Hör auf mit deinem Hilfeschrei,
der die anderen hier nur stört!
16.12.06 19:30


--freunde--

es gibt freunde, die bleiben ein leben lang, und dann gibt es welche, die treten nur kurz in dein leben und verschwinden wieder ohne einen fussabdruck in deinem puzzle des lebens zu hinterlassen....
11.12.06 18:24


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung